Aktuelle Projekte der ARGE Höhle und Karst Stuttgart

Mehr Information und Kontakt bei Michael Ross. e-Mail: knollesimage@t-online.de Telefon: 07071 969011

HAUPTSEITE

KONTAKTE

TERMINE

PROJEKTE

AKTIVITÄTEN

HÖHLEN

LINKS

KATASTER

BIBLIOTHEK

BEITRÄGE ZUR HÖHLEN- UND KARSTKUNDE

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Projekt Zweck Hindernisse Details
Ölloch – Tauchen Endsiphone. Von dort noch 300m bis zu einer Bachschwinde. Zugangsspalt 30cm,
----------
Transportstrecke: ca. 100m (zum Nord-Siphon) bzw. 300m (zum Süd-Siphon) bis zum flachen, bisher auf 30m (Nord-Siphon) bzw. 100m (Süd-Siphon) betauchten Siphone.
----------
Der Süd-Siphon trübt schnell ein.
----------
Wenig Strömung, niedrige Raumhöhe.
Betauchung durch Hannes Köble. Vermessung der Siphone steht teilweise noch aus. Mehr
S2 – Endversturz. Schließen der Lücke bis zum Steinbruch Gammesfeld (700m Luftlinie). Potential „Durchgangshöhle“, Weitere Verzweigungen wahrscheinlich. Anreise zum Endversturz min. 2 Std., Engstellen mit gefährlichem „Überkopfmosaik“, sehr anstrengend. Mögliche Umgehung des Versturzes durch Halb-Siphon "Südschlauch". Mehr
S1 – Nordgänge Erforschung und Vermessung. Unerforschte Enden der bewetterten Abzweigung(en). Zugangsbeschränkung. Kleinräumig (50x50 bzw. 30x30cm), Mehr
Schmalfelden – öffnung Unterwasserhöhle nahe Fulab-Ende Verbindung zu Fulab, mögl. weiterer Zugang zu Fulab oder Ölloch. Graben im brusttiefen Wasser, das sofort eintrübt. Mehr
Fulab – Weitere Forschung im Südosten. Klärung von Fortsetzungen, (Nach-) Vermessungen. „Anreise“ ca. 3 Std. Mehr
Projekt weit fortgeschritten
Fulab – Wassergang Tauchforschung des West-Siphons Verbindung mit naheliegenden Karsterscheinungen und Ölloch. „Anreise“ ca. 2,5 Std. Auftauchstelle nach 30m. Siphon trübt schnell ein. Betauchung durch Andy Kücha in 2016. Mehr
Fulab – Wassergang Erforschung des Ost-Siphons. Eventuell mit Peilung. Erkundung des geräumigen Siphons, Abschätzen der Länge. „Sherpas“ notwendig. Mind. 4 Std. „Anreise“. Sehr anstrengend. Mehr
Fulab – Wassergang Erforschung und Vermessung einer Abzweigung. Mögliche Siphon-Umgehung. Mind. 4 Std. „Anreise“. Sehr anstrengend. Bisher auf 100m erforscht und vermessen.
Haugenloch – Windschluf Stark bewetterte Fortsetzung. Extrem flach und schlammig, Halb-Siphon. Vermessung steht noch aus. Mehr
Spielbacher Schacht. Siphon auspumpen. Bisher einziger potentieller Zugang zu Oberrimbacher Höhlensystem. Sehr schwieriger Zugang durch sehr engen kurzen Mäander. Nord-Süd Ausrichtung, hohe Fliess- geschwindigket, stark verkarstete Oberfläche. Mehr
Wasserfallhöhle Oberndorf, Endversturz. Überwindung des Versturzes. Versturz labil, sehr hoch. Mehr

Zurück zur Hauptseite